Buchtipp: Die Wurzeln des guten Geschmacks. Mit Überlegungen zur Lebensmittelverschwendung.

Und wenn die Gesellschaft von den Pflanzen lernen könnte? Zugegeben, dieses Buch hat meine Aufmerksamkeit wegen des schön gestalteten Buchcovers gewonnen – der Gemüsefan und Historiker in mir steht einfach auf nostalgische illustrierte Kohl- und Wurzelgemüse… Aber der Inhalt hat mich dann doch auch sehr überzeugt: „Die Wurzeln des guten Geschmacks. Warum sich Köche und Bauern […]

Weiterlesen →

Filmtipp: Wild Plants

Als Dankeschön für die Unterstützung der Crowdfunding-Kampagne von Grünstadtgeflüster habe ich die DVD „Wild Plants“ bekommen. Und bevor ich sie nach dreimaligem Ansehen weitergebe an die Mitgliederbibliothek unseres Kartoffelkombinats, will ich euch den Film hier an’s Herz legen: Der Dokumentarfilm portraitiert vier ganz unterschiedliche Personen und Gruppen – urbane Gärtner in Detroit, den Guerilla Gardener Maurice Maggi in Zürich, die Gartenbau-Initiative „Les Jardins de Cocagne“ in Genf und den indianischen Aktivisten und Philosophen Milo Yellow Hair. Alle Portraits lassen die Menschen zu Wort kommen, sie dürfen berichten von ihren Beweggründen, ihrer Motivation – und dem Zuschauer wird klar, dass man auch mit kleinen Aktionen Dinge verändern kann. Eine absolute Empfehlung meinerseits – interessant, tiefgründig und ungemein motivierend!

Rezept: Radieschenblatt-Pesto

Rezept Pesto Radieschen Leaf to rootSeitdem ich vor ziemlich genau einem Jahr für einige Wochen auf dem Markt gearbeitet habe, bin ich ein Fan der  „Leaf to root“-Idee. Leaf to root* heißt, dass man das ganze Gemüse isst und nicht die Hälfte wegwirft – und so wandert seit einem Jahr das Grün von Radieschen nicht auf den Kompost, sondern wird zu köstlichem Pesto verarbeitet.

Für Pesto braucht man generell nicht viel – Grünzeug, Nüsse oder Kerne, etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und bei Bedarf etwas Parmesan oder Pecorino. Diese Woche gab es Radieschen in unserem Ernteanteil vom Kartoffelkombinat und ich habe etwa 20 Blätter mit einer Hand voll Mandeln, Salz, Pfeffer und einigen Rosinen zu einem tollen Pesto verarbeitet, das sich hervorragend als Aufstrich für’s Brot eignet.

*Ein tolles Buch mit lesenswerten Interviews, großartigen Fotos und tollen Rezepten ist „Leaf to root“ von Esther Kern, Pascal Haag und Sylvan Müller.